Bericht Nocturnal Culture Festival 2013

  • ich machs mal kurz:
    bin zurück und total fertig... aber es war geil... :freu:


    tag 1
    seelennacht: für eine noch kleine unbekannte band ganz ok; vorbild offenbar blutengel; dem sänger fehlt noch sicherheit auf der bühne
    torul: für mich die überraschung des abends; geile stimme des sängers
    diary of dreams: super auftritt, musste leider zeitbedingt vorzeitig beendet werden (kein traumtänzer!!! :shok: )


    tag 2
    elace: wir haben nur den letzten song gehört/gesehen --> ok, der sänger bemüht sich, leider kaum reaktionen des publikums
    lord of the lost: wie erwartet ordentlich action auf der bühne; duett mit dem sänger von hocico; danach waren wir definitiv alle munter... :wink:
    .com/kill: aufgrund verspätung von lotl haben wir leider den anfang verpasst und ganz hinten gestanden :motz:
    frozen plasma: verspätet, da vasi am zoll fest hing, musste daher leider verkürzt werden; aber lustigster auftritt des tages, der felix ist schon ein knaller... :JC-hysterical:
    diorama: die stimme vom toben ist für mich eine der besten; leider sah er ziemlich fertig aus, was mich und meine begleitungen doch sehr geschockt hat :motz: