Konzertbericht Weilburg

  • Zitat

    Original von cha-cha


    Durchaus auch kritische Töne...


    http://www.fnp.de/fnp/nachrichten/kultur...0084881.de.html


    Dass er seine Live-Musiker nicht mehr namentlich erwähnt, ist ja in letzter Zeit auch auf der Homepage öfters kritisiert worden. Ist ja nichts dabei, einfach mal "Danke" zu sagen und die Namen der 3 zu erwähnen.


    Henning, Licky, Potti + Der Graf = Unheilig auf der Live-Bühne und da gehört es sich eigentlich, dass das Publikum erfährt (die meisten Konzertbesucher kennen ja nur den Grafen ... :rolleyes:) wer da eigentlich für die geile Musik zu Grafs Gesang verantwortlich ist.

  • Ja, das hat eigentlich was mit Anstand zu tun (finde ich). Früher hat der Graf durchaus gewusst, was sich gehört, hat alle hübsch erwähnt und - wie es sich ebenfalls gehört - sich selbst zuletzt genannt: "... und ich - ich bin Der Graf." *verbeug*


    So hab ich's in Erinnerung.


    Ist vielleicht zu verstaubt und altmodisch und nicht mehr zeitgemäß... :peace1:


    Oh, da bin und bleib ich doch gern ein Relikt vergang'ner Zeiten...

  • Angeblich gibt es keinen Song mehr beim Konzert,wo man das einbauen könnte ... hatte Henning schon bei der GF - Tour erwähnt,da fing es damit leider an die Band nicht mehr zu erwähnen und sie als Mietmusiker in Interviews hinzustellen :undecided:

    Der Tag an dem wir nicht mehr für einander kämpfen,ist der Tag an dem wir unsere Menschlichkeit verlieren ... (Zitat aus "2012")

  • Wozu braucht man einen Song um ein kurzes "Dankeschön" für die 3 einzubauen? (ich verstehe gerade nur "Bahnhof" :cheesy: )


    Das kann er so nebenbei bei der Verbeugung machen, wenn sie alle zusammen vorne stehen. Einfach mal sagen "Und einen kräftigen Applaus für Henning, Licky und Potti!". Da bricht man sich schon keinen Zacken aus der Krone und den Zeitplan wird das auch nicht total durcheinander bringen. :watt:

  • Wurde das in einen Song eingebaut...? :denk: - Ich kann mich echt nicht daran erinnern...! :pardon:


    Warum aber nicht schlicht und ergreifend nach dem Intro + erstem Song? Da gibt's doch ohnehin jede Menge Blabla-Pausen. Ein kleiner, beiläufiger Satz wäre doch schließlich für die Nicht-Band drin, oder...?

  • Oder man macht es so wie Feenhaar schreibt, wenn er sich verabschiedet kann man das doch sehr gut unterbringen - falls man es denn möchte...


    Sorry, aber ich halte das für eine faule Ausrede, er wird sich schon keinen dabei abbrechen die Jungs mal vorzustellen :watt:

  • Vielleicht ist er auch einfach nur hoffnungslos überarbeitet und es ist ihm gar nicht mehr aufgefallen (wird halt doch alles zur Routine und die Band im Hintergrund ist einfach da, wie immer, und macht ihre Arbeit, alles eine Selbstverständlichkeit). :undecided:

  • Der Punkt ist doch, dass der Graf es früher immer getan hat. Also, zumindest zu den Zeiten vor Potti (danach war ich nicht mehr zum Konzert) :peace1:


    Und da hatte ich eigentlich den festen Eindruck, sie seien befreundet... :pardon:


    Aber, vielleicht hat sich das ja auch abgekühlt und ist heute eher geschäftlicher Art, das Verhältnis... :peace1:

  • Am ende ist das alles Show, hinter der Bühne gehts los. Ist auch in vielen Läden so, man könnte Kollegen, von früh bis Abend dreschen, aber dadurch das man in Laden steht, musst ja "nett"sein, zwecks der Kunden.Sieht ja sonst für den Laden, nicht gut aus.Ist auch mit Chefs so e Ding, manchmal könnte man sie auch auf Mond schießen, aber musst ja klar kommen. Der Graf, hat einfach nur Höhe und sieht nur noch sich. :rolleyes: