Peter Heppner Tour 2012/2013 Berichte

  • so, ich fange dann mal an... :pardon:


    zuerst muss ich wohl sagen, dass ich eigentlich gar kein peter heppner fan bin... :peinlich: ich höre ihn mal ganz gerne, aber ich wäre wohl nicht zum konzert gegangen, wenn ich nicht auf der gästeliste gestanden hätte... :pardon: (als vertretung eines zillo-gewinners, der selber nicht konnte)


    um 21 uhr sollte einlass sein, also bin ich völlig entspannt kurz vor 21 uhr losgefahren, in der hoffnung, dass die lange schlange dann schon drin ist, bevor ich dort aufschlage. entspannt war ich wenige minuten später nicht mehr, da ich keinen parkplatz fand (zumindest nicht da wo ich wollte)... :JC-pissed: hab dann noch ein paar runden gedreht und so kurz vor halb 10 hab ich dann doch noch einen parkplatz gekriegt, genau da wo ich wollte... :12s:


    bin dann reingeflitzt und zur abendkasse/gästelistenverwaltung. kerstin, jetzt bitte den nächsten satz überlesen :pardon: . als ich da anstand hat mir noch einer eine karte kostenlos angeboten, weil seine begleitung kurzfristig abgesprungen ist. aber die brauchte ich ja nicht.


    dann (ohne taschenkontrolle) schnell rein in den saal und in dem moment ging auch schon das licht aus und die erste (mir völlig unbekannte) band kosmos kam schon auf die bühne. ich mich schnell seitlich so in der 5.-6. reihe an einer säule positioniert und die kamera gezückt. der gitarisst von kosmos ist übrigens ein gewisser josé alvarez brill... :wink: an sich waren die ok, textlich hätten sie aber auch auf nen schlagerabend gepasst (mein empfinden)... :pardon: sie bekamen immerhin höflichen applaus. zum publikum sollte ich vielleicht noch kurz sagen: ca. 50% schwarz und 50% bunt...
    nach einer sehr kurzen umbauphase kamen auch schon solar fake unter lautem jubel (wahrscheinlich der 50% schwarzen) auf die bühne. ich hab sie dieses jahr nun zum dritten mal gesehen, gestern haben sie mir aber tatsächlich am besten gefallen. sven war gut drauf und sie haben sogar "such a shame" gespielt... :freu: :gott: nach ca. 40 min war ihr auftritt leider schon vorbei.
    20 min umbauphase folgten, dann kam der peter + band auf die bühne... uiiii, ist der alt geworden... :peinlich: da ich seine karriere die letzten jahre nicht so verfolgt hab, hatte ich irgendwie noch bilder von ihm zu "die flut"-zeiten im kopf... :pardon:
    stimmlich aber natürlich unverkennbar. ich war auch echt erstaunt wieviele songs ich von ihm tatsächlich kenne... :lach_weg: das publikum hatte spaß und feierte nicht nur zu seinen "solo-projekt-songs", sondern auch zu bekannten wolfsheim-liedern (z.b. "kein zurück" und "the sparrows and the nightingales"). meiner einer wartete nun schon zappelig auf "die flut"... :smiley: und taaadaaa im ersten zugabeblock kam es dann auch... :freu: zufrieden bin ich dann zurück zum auto und nach hause gefahren.


    fotos hab ich schon gesichtet und sortiert. werde heute noch ein paar einstellen. :smiley:

  • :read:


    Danke :up:


    Herr Heppner hat dann weiter einen Platz auf dem Weihnachtsmann-Wunschzettel :pardon:

    --------------------------------------------------------------------


    Die Wahrheit ist: Leben ist immer lebensgefährlich!


    -aber- Goethe sagt:


    Das Leben,egal wie es ist,es ist schön.


    Geh langsam - dass deine Seele bei dir bleibt.