Beiträge von Taugenichts

    Ja, das macht ganz den Anschein. Das Konzert hätte ja auch schon vor 6 Monaten stattfinden sollen, wurde dann aber auch mit einer echt sehr seltsamen Begründung verschoben. Find ich schade, was wär denn dabei, das gerade heraus zu sagen? "Der Vorverkauf lief zu schlecht, sorry." Aber nun denn. Hauptsache ich muss jetzt nicht ewig auf meine Rückerstattung warten.

    "Lieber Accession Records Shop Kunde,


    leider müssen wir dir heute mitteilen, dass das .COM/KILL Konzert
    im Marx (Markthalle) in Hamburg am 11.01.2014 abgesagt worden ist.


    Hier das offizielle Statement der Band:



    "Zu unserem Bedauern müssen wir heute bekanntgeben, dass wir unseren
    Auftritt in der Markthalle / Marx in Hamburg am Samstag, 11.01.2014,
    leider aus privaten Gründen absagen müssen. Wir hatten uns sehr
    auf diesen Auftritt gefreut und bedauern die Absage daher um so mehr.
    Beste Grüße, .COM/KILL”



    Zur Zeit ist noch kein Nachholtermin in Hamburg geplant, daher werden wir
    deine Ticketbestellung nachträglich stornieren. Die Tickets verlieren automatisch
    ihre Gültigkeit.


    Bitte teile uns deine aktuelle Bankverbindung mit, damit wir dir den Ticketpreis am 13.01.2014
    zurück auf dein Konto überweisen können.



    Vielen Dank,
    beste Grüße,"


    :motz: :motz: :motz: :motz: :motz: :motz:

    Herr Kaschte geht wieder auf Tour! Wer sich also schon immer mal von einem Künstler bespucken lassen wollte (vielleicht auch nur ein böses Gerücht!) sollte sich einen der Termine vormerken...


    19.03. Saarbrücken / Garage
    20.03. Duisburg / PULP
    21.03. Leipzig / Werk II - Halle D
    22.03. München / Backstage
    23.03. Köln / Underground
    24.03. Hamburg / Markthalle
    25.03. Berlin / C-Club


    Tickets:
    http://www.eventim.de/samsas-traum-asenka-tour-2014-Tickets.html?affiliate=TUG&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&erid=1091671&kuid=32056

    Die wundervollen THE BEAUTY OF GEMINA, welche aktuell als Support auf der Nimmermehr MONO INC. Tour dabei sind, gehen 2014 endlich auf Headliner-Tour! :freu:


    GHOST PRAYERS GERMAN HEADLINER TOURDATES


    THE BEAUTY OF GEMINA freuen sich sehr, Daten zu ihrer Deutschland GHOST PRAYERS Headliner Club Tour anzukündigen:
    02.04.2014 DE-Köln, Underground
    03.04.2014 DE-Hannover, Engel 07
    04.04.2014 DE-Bochum, Matrix
    09.04.2014 DE-Berlin, Crystal
    10.04.2014 DE-Hamburg, Logo
    11.04.2014 DE-Frankfurt, Das Bett
    12.04.2014 DE-Stuttgart, Club Central
    Die Tour wird fortgesetzt
    ---


    Zwei Dinge: Wo bleiben Leipzig oder Erfurt? :motz: Hoffentlich kommt da noch was... Und warum schon wieder im April? Da gehen schon soooooviele andere Bands auf Tour, allen vorran die großartigen Diary of Dreams...

    Naja, geht - wenn ich alle 5 Tickets hier liegen hab, bin ich 140€ ärmer :cheesy: Bei ASP bekommt man aber auch einiges geboten, finde ich. Kenne und höre ASP seit 10 Jahren, dieses Jahr das erste Konzert besucht (03.10. in Erfurt) und war hin und weg. Zweieinhalb Stunden lang gespielt, und die ganze Show fand ich auch grandios. ASP gibt sich wirklich Mühe, dass man für sein Geld auch ordentlich Gegenwert bekommt.

    Erfurt hab ich mir auch schon mal in meinen Eventkalender eingetragen (noch mit dickem Fragezeichen dahinter). Mal schau'n, kann man ja mal mitnehmen, wenn es schon vor der eigenen Haustür stattfindet.

    Meine Wenigkeit wird ASP nächstes Jahr somit 5x live sehen... einmal im Rahmen der Akustik-Tour ("Asps von Zaubererbrüdern") in Leipzig soviel 2x in Leipzig und 2x in Erfurt in Rahmen der Jubiläums-Tour - zumindest ist das bislang so geplant, aber wer weiß was bis dahin noch so alles passiert. ;)

    ASP spielen im Rahmen der „Per aspera ad aspera“-Tour in 10 ausgewählten Locations an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen …



    An einem der beiden Tage steht eine gewohnt rockige Best-of-Show auf dem Programm, mit einer Ansammlung der größten Live-Hits der Band aus den letzten 15 Jahren! Am anderen Tag werden die Fans mit einem besonderen Leckerbissen für ihre Treue belohnt. ASP werden zu diesem Anlass ein zuvor nie da gewesenes Konzertkonzept vorstellen, indem sie eine intime Semi-Unplugged-Show mit selten Gehörtem, lange Vermisstem und speziell für die Jubiläumstour neu Arrangiertem präsentieren. Sie verzichten dabei gänzlich auf Elektro-Zuspieler und interpretieren daher die Stücke auf komplett neue Art. Es soll so gut wie keine Überschneidungen zwischen den beiden Programmen geben. Im Stile einer Live-Studiosession werden jedem einzelnen Song ganz neue Facetten entlockt. Zusätzlich zum Rock-Besteck sind auch akustische Instrumente im Gepäck, um so manche Überraschung aus den Liedern zu zaubern. Man darf gespannt sein. Eins ist sicher: An beiden Abenden werden ASP die magische Verbindung zwischen sich und ihren Fans feiern!



    Hier sind die Termine und Städte:


    PER ASPERA AD ASPERA. Die 15-Jahre-Jubiläumstour!


    02.10.2014 - Potsdam, Waschhaus
    Teil 1: „RAR UND PUR“ Konzert
    03.10.2014 - Potsdam, Waschhaus
    Teil 2: „BEST OF ROCK“ Konzert


    04.10.2014 - Leipzig, Haus Auensee
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    05.10.2014 - Leipzig, Haus Auensee
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert


    07.10.2014 - Stuttgart, Theaterhaus
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    08.10.2014 - Stuttgart, Theaterhaus
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert


    09.10.2014 - München, Backstage
    Teil 1: „RAR UND PUR“ Konzert
    10.10.2014 - München, Backstage
    Teil 2: „BEST OF ROCK“ Konzert


    11.10.2014 - Oberhausen, Turbinenhalle
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    12.10.2014 - Oberhausen, Turbinenhalle
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert


    23.10.2014 - Dresden, Alter Schlachthof
    Teil 1: „RAR UND PUR“ Konzert
    24.10.2014 - Dresden, Alter Schlachthof
    Teil 2: „BEST OF ROCK“ Konzert


    25.10.2014 - Schwabach, Markgrafensaal
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    26.10.2014 - Schwabach, Markgrafensaal
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert


    28.10.2014 - Frankfurt, Batschkapp
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    29.10.2014 - Frankfurt, Batschkapp
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert


    30.10.2014 - Hamburg, Markthalle
    Teil 1: „RAR UND PUR“ Konzert
    31.10.2014 - Hamburg, Markthalle
    Teil 2: „BEST OF ROCK“ Konzert


    01.11.2014 - Erfurt, Stadtgarten
    Teil 1: „BEST OF ROCK“ Konzert
    02.11.2014 - Erfurt, Stadtgarten
    Teil 2: „RAR UND PUR“ Konzert

    Aufgrund des Ausstiegs von Fräulein Plastique wird Album und Tour auf 2014 verschoben.


    https://www.facebook.com/darks…val/posts/507086572711428


    Quelle: https://www.facebook.com/fraul…que/posts/600741226614918

    Wer täglich tausend Tode stirbt und Melancholie zu seinen treuesten Begleitern zählt, der wird sich in der schweren, tiefen Traurigkeit von ANATHEMA bestens aufgehoben fühlen. Seit nun mehr 23 Jahren schaffen die Liverpooler Musik für die Verzweifelten und Hoffnungslosen. Gestartet als Doom Metal Band haben sie ihren Sound mittlerweile zu einer sehr eigenen Art des Alternative Rocks weiterentwickelt.


    Für einen einzigen Deutschlandauftritt in diesem Jahr haben sich ANATHEMA heute in Leipzig angekündigt, ein Akustik-Set im Gepäck. Etwa eine halbe Stunde vor Einlass fand ich mich vor der Parkbühne GeyserHaus ein, eine Freiluftbühne. Ein kleiner Hauch von Festivalathmosphäre...
    Die Musik von ANATHEMA berührt in einer Art und Weise, wie man es selten vorfindet. Sie trifft mitten ins Herz und setzt sich dort fest. Solche Musik verbindet Menschen. Wer einen Blick auf die Menge der Konzertbesucher geworfen hat, wird fest gestellt haben, wie bunt und vielfältig es dort war. Keine Altersgrenzen, alle Subkulturen erlaubt und es waren defintiv auch Menschen anwesend, die mit "dunkleren" Musikrichtungen wie die aus der Metal- oder Gothicszene so rein gar nichts am Hut haben.


    Der Abend wurde von SEPTEMBER LEAVES eingeläutet, die sogar von einer Ansagerin mit polnischem Akzent speziell angekündigt wurden. Ein recht junges und unbekanntes musikalisches Duo, die bestensgelaunt zu Werke gingen. Obwohl Gerd und Uta, so die Namen der beiden, wagemutig verkündeten, ANATHEMA eigentlich kaum zu kennen und mehr durch Zufall hier gelandet zu sein, wurden sie vom Publikum begeistert aufgenommen. Schöne, ruhige Gitarrensongs wie die sehr zerbrechliche Ballade "Distance Is A Monster", die hauptsächlich von Uta vorgetragen wurde, wussten sehr zu gefallen. Auch ein Pro-Vegan-Song fand ihren Weg in die Setlist.
    Für diese luftig-lockere Athmosphäre, in der unzählige Getränke und Bratwürste verzehrt wurden, war es einfach die perfekte Vorband. Zwar nicht unbedingt Musik, die man sich später daheim anhört (obgleich sich viele während der Pause die aktuelle CD von SEPTEMBER LEAVES kauften) aber hier und heute haben sie super hingepasst.


    Nach einer etwas längeren Wartezeit standen ANATHEMA endlich in Form von Daniel & Vincent Cavanagh und Lee Douglas auf der Bühne. Direkt zu Anfang wurde sich erstmal für das zahlreiche Erscheinen bedankt, da die Band mit sovielen Leuten nicht gerechnet hätte. Worte, die mich verwunderten, denn obgleich sich viele Menschen hierherverirrt hatten, blieb doch der ein- oder andere Sitzplatz leer.
    Und nun beginnt der schwierige Teil dieses Berichts: Wie soll man die Stimmung, diese Athmosphäre, diese Magie die in der Luft zirkulierte, treffend beschreiben? In akustischen Gewändern gekleidet entfalteten die Songs nochmal eine viel intensivere Wirkung als die ausproduzierten Studioversionen. "Besser als auf CD" - ein Credo, wie man ihn nach Liveauftritten von vielen Fans vernehmen kann. Bei ANATHEMA würde ich das sogar unterschreiben. Doppelt. Und nochmal mit Textmarker drübergehen.
    Absolut beeindruckend war die Performance von "A Natural Disaster", die hallt auch jetzt knapp eine Woche nach dem Konzert immer noch nach. Dass ein so fragiles Songkonstrukt live so mitreißen kann in eine triste Welt voller überbordender Depression und Verzweiflung. So wunderschön. Gesondert sei hier auch "Temporary Peace" erwähnt. Ein Ganzkörpergänsehautgarant reihte sich an den Nächsten. Und all diejenigen, die das Glück haben, zu zweit durch's Leben zu gehen, lagen sich in den Armen.
    In der Setlist befanden sich sehr zum Wohlgefallen der Leute eher ältere Titel, noch vor der "We're Here Because We're Here" und "Weather Systems"-Ära. Aber natürlich fehlte "Untouchable, Part 1 & 2" vom aktuellem Album dennoch nicht, es wäre auch eine Schande gewesen wenn doch, denn diese fast 12 Minuten sind ein absolutes Epos und gehören mit zu den schönsten Dingen, die ich je gehört habe. Auch die Live-Darbietung war gelungen.


    Leider gibt es auch Grund zu Kritik: Es gab technische Probleme. Die rechten Boxen hatten einen Wackelkontakt. Immerwieder fielen sie aus oder gaben bei besonders höhen Tönen einen Kratzton von sich. Das wurde zwar etwa zur Halbzeit des Auftritts endlich in den Griff bekommen, hat aber viele Songs leider ein wenig versaut. Und soetwas darf einfach nicht passieren. Nicht wenn man eine Band wie ANATHEMA gebucht hat. Sehr schade.


    Am Ende des Konzerts durfte jeder der drei Bandmitglieder noch ein einzelnes Coverstück zum Besten geben. Darunter auch Led Zeppelin - Stairway to Heaven und Pink Floyd - Another Brick in the Wall (letzteres wurde von allen dreien gemeinsam performt). Richtig klasse - ein wundervoller Abschluss eines absolut einmaligen Konzerterlebnisses.
    Eine kleine Zugabe gab es auch noch und mit dem Hinweis, dass bald ein neues Album erscheint zogen die Gebrüder Cavanagh und Frau Douglas von der Bühne.


    Ich sag ja immer: Man kennt eine Band erst wirklich, wenn man sie live gesehen hat. Klar, du kannst Gigabytes an raubkopierter MP3s auf dem PC haben und Dich einen "Fan" nennen. Du kannst jedes einzelne Stück kennen, das ein Künstler je veröffentlicht hat. Das ist alles möglich. Aber solange Du Dich nicht nach draußen in eine Konzerthalle traust, hast du schlicht keine Ahnung. Musik gehört nicht auf CDs, das dient schlicht nur der Vermarktung. Sie gehört auf eine Bühne. Bands, wie diese hier, beweisen das.


    Zusammengefasst: Emotional, intim, wunderschön. Ein Konzert, das mit Worten nicht zu beschreiben ist. Dies hier soll nur ein kläglicher Versuch darstellen, es zumindest mal versucht zu haben.


    Homepage Anathema: http://www.anathema.ws
    Homepage September Leaves: http://septemberleaves.com


    edit: Ein paar Tippfehler ausgebessert... ;)

    Scheint so, war selbst noch nie im Stadtgarten ;) Eigtl. wäre ASP einen Tag später mein erstes Konzert dort gewesen, jetzt wird's VNV. Freut mich aber dass man soviele Leute für gute Musik nach Erfurt holen kann.

    Finally we can announce the "Reasons to Kill" tour for the new Solar Fake album, which will be released on 25.10.2013. Ticket sales will start today. Mind the dates and keep them free!


    30.01.2014, Nürnberg, Rockfabrik
    31.01.2014, Frankfurt, Nachtleben
    01.02.2014, München, Backstage Club
    07.02.2014, Hannover, Engel 07
    08.02.2014, Hamburg, Markthalle
    15.02.2014, Leipzig, Moritzbastei
    14.03.2014, Bremen, Schlachthof
    15.03.2014, Dresden, Strasse E
    21.03.2014, Erfurt, Club Centrum Erfurt
    22.03.2014, Oberhausen, Kulttempel
    23.03.2014, Berlin, K17
    Quelle: https://www.facebook.com/SolarFake/posts/600179060022888
    ---


    Die guten Nachrichten nehmen kein Ende. 2014 verspricht, ein super Jahr zu werden :smiley: